KLANGWARTUNGEN

Was, um Himmels Willen, tut ein Klangwart?!

 

 

 

Musik, Klang  - das bestreitet wohl niemand - schafft Atmosphäre, kann beruhigen, ja sogar heilen, missliche Stimmungen beheben, anregen, inspirieren und Dinge wieder ins Fliessen bringen. Da, wo ein solcher Fluss aus irgendwelchen Gründen ins Stocken zu geraten droht, kommt der Klangwart ins Spiel - genau so, wie man bei einer verstopften Leitung den

Sanitärinstallateur ruft.

 

Roman Rutishauser ist der Klangwart.

 

Auf der Ladebrücke seines Dienstfahrzeuges stehen ein Cembalo und ein Piano voller Raffinessen, den Raum um das Fahrzeug herum besiedeln grosse Orgelpfeifen. Der Klangwart hört sich in die Atmosphäre des Ortes hinein, tritt mit ihm improvisierend in eine klingende Zwiesprache und schafft so Interventionen, welche eine lebensfreudige Wirkung auf diesen Ort ausüben.

 

Nein, ein Konzert ist das nicht, aber selbstverständlich darf man ihm bei seiner Arbeit zuhören und Passanten, Angestellte, ob Erwachsene oder Kinder sind sogar eingeladen, ebenfalls mit ihrem Instrument -  auch singend oder tanzend - eine Weile lang an dieser Wartungsarbeit mitzuwirken und den Ort zu verzaubern.

 

Dann fährt der Klangwart weiter. Er wird wiederkommen, um die Nachhaltigkeit der Wartungsarbeiten zu prüfen und zu gewährleisten. Denn regelmässige Wartung verhindert Schadhaftes, das weiss man.

 

 

Der Klangwart kann bestellt werden von

Städten und Gemeinden

Firmen und Institutionen

Privatpersonen

 

 

 

 

Kontakt:

Roman Rutishauser

Container für Unerhörtes,

im Lattich, Bahnhofstrasse 9000 St. Gallen

info@romanrutishauser.ch

0041 79 314 05 86

www.romanrutishauser.ch